„Positive News für die JinkoSolar!!“

Aktualisiert: März 2

JinkoSolar und Tongwei schließen Kooperation

JinkoSolar und Tongwei arbeiten schon seit längerer Zeit zusammen und nun haben sie eine strategische Kooperation abgeschlossen. Jährlich möchten sie zusammen 45.000 Tonnen hochreines Silizium produzieren.


Sicherung eines wichtigen Rohstoffes

JinkoSolar hat sich zudem über einen Liefervertrag mit Flat Glass für die Jahre 2021 bis 2023 etwa 338 Mio. Quadratmeter Solarglas gesichert.

Die Beschaffung der benötigten Rohstoffe ist in den Bereichen erneuerbare Energien und Akkus für Elektroautos ein sehr wichtiges Thema, denn sie sind tatsächlich sehr begrenzt und deshalb begehrt.

JinkoSolar ist es gelungen, mit seinen Tongwei- und Flat-Glass-Lieferverträgen die Produktion für die nächsten Jahre gut abzusichern.


Die Nachfrage steigt

Aufgrund des Trends zu erneuerbaren Energien und der Notwendigkeit, den CO2-Ausstoß zu reduzieren, wird auch zukünftig der Bedarf an Solarzellen steigen.

Infolge des Regierungswechsels in den USA und den strikten Klimazielen der EU und Chinas erwartet JinkoSolar jetzt ein „goldenes Zeitalter“ für sein Unternehmen.

So wird beispielsweise angenommen, dass sich allein in den USA in den nächsten fünf Jahren die Solarnachfrage verdoppeln wird.

Die EU hat ihre CO2-Reduktionsziele noch einmal erhöht und auch China wird zukünftig erneuerbare Energien noch stärker ausbauen.


Die Ausgangslage könnte für JinkoSolar also nicht besser sein.


Diese Aktie befindet sich in High Growth Stocks und E-Auto auf und davon.

Quelle: Unsplash



13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
KONTAKT

Impressum     Datenschutz    

© 2021 by RockInvestment