„Fitnessgerätehersteller Peloton ruft 125.000 Laufbänder zurück!!“

Peloton war in der Corona-Pandemie angesichts geschlossener Fitness-Studios rasant gewachsen und knackte im Weihnachtsquartal die Marke von einer Milliarde Dollar beim Umsatz. Dabei kam die Firma sogar mit den Lieferungen nicht hinterher und nahm 100 Millionen Dollar in die Hand, um mit schnellerem Transport per Flugzeug und Schiff die "nicht akzeptablen" Wartezeiten zu verkürzen.


Doch nun ruft man nach einer Serie von Unfällen beide Modelle seiner Laufbänder in den USA zurück. Brisant ist, dass die Firma Mitte April zunächst eine Warnung der US-Verbraucherschutzbehörde CPSC vor ihren Laufbändern zurückgewiesen hatte. Jetzt nannte Peloton-Chef John Foley den damaligen Widerspruch einen Fehler und entschuldigte sich.


Die Peloton-Aktie stürzt gestern im US-Handel zeitweise um mehr als 13 Prozent ab.


Fazit

Langfristig bin ich von Peloton weiterhin voll überzeugt, doch ein Fehltritt dieser Art darf nicht noch einmal passieren. Peloton befindet sich in einem sehr stark wachsendem Markt der durch seine disruptive Technologie die Fitnessbranche neu aufmischt. Sollte der Kurs noch weiter fallen dann werden wir die Position eventuell Aufstocken.


Diese Aktie befindet sich in High Growth Stocks.


Liebe Grüße

Ihr Thomas von RockInvestment



Über Peloton:

Peloton ist die führende interaktive Fitnessplattform mit einer treuen Community von mehr als 4,4 Millionen Mitgliedern. Das Unternehmen leistete Pionierarbeit für vernetzte, technologiebasierte Fitness und das Streaming. Peloton macht Fitness unterhaltsam, zugänglich, effektiv und bequem und fördert gleichzeitig soziale Verbindungen, die seine Mitglieder dazu ermutigen, die besten Versionen ihrer selbst zu sein.

Quelle: Peloton

Bitte beachten Sie den Disclaimer!! Die hier genannten Instrumente stellen keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar!!

Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”


11 Ansichten0 Kommentare